Andreas Bruch

Geschäftsführer

Andreas Bruch ist Geschäftsführer des Radlabors und arbeitet vor allem im Bereich Forschung & Entwicklung. Der Sportwissenschaftler verantwortet außerdem den Laborbetrieb und die Produktion der Radlabor Produkte.

Telefon: +49 69 847 731 28
Email: ab(at)radlabor.de

Interview

Andreas Bruch, Sie haben überwiegend in Freiburg Sportwissenschaft studiert und arbeiten an Ihrer Dissertation über Training, kommen aus dem Leistungssport und verbringen jede freie Minute beim Sport. Haben Sie Ihre Passion zum Beruf gemacht?

Das kann man sicherlich nicht nur über mich, sondern über das gesamte Radlabor-Team sagen. Meine Begeisterung für Ausdauersport verknüpft mit fundiertem wissenschaftlichem Know-How an andere Sportler weiterzugeben und jeden seinem ganz persönlichen sportlichen Ziel näherzubringen macht für mich den Reiz aus.

Im März 2010 eröffneten Sie als Filialleiter die Außenstelle des Radlabors bei München in Gauting. Sie sind gebürtiger Siegerländer, hatten Sie einen kleinen Kulturschock als Sie nach München gekommen sind? Und wie wurden Sie von den Bayern aufgenommen?

Der Kulturschock war nicht so groß, da ich meinen Zivildienst in einer Jugendherberge im tiefsten Oberbayern geleistet habe. Ich wusste also in etwa, was auf mich zukommt und erlebe die Bayern im Allgemeinen als manchmal etwas speziell aber sehr offen, freundlich und interessiert.

Im Radlabor arbeiten Sie mit „Berufssportlern“ genauso zusammen wie mit „blutigen“ Anfängern. Können beide Gruppen eigentlich voneinander lernen?

Gerade diese sehr breite Mischung macht den Job für mich so interessant. Beim Thema Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung können Hobby- und Amateursportler sicher viel von den Profis lernen. Für diese ist die Belastungssteuerung im Training basierend auf professioneller Leistungsdiagnostik Standard, im Hobby- und Amateurbereich besteht hier noch etwas Nachholbedarf obwohl gerade Hobby-Biker die Qualität Ihres Trainings durch eine Leistungsdiagnostik enorm verbessern können.

Haben Sie einen Spruch, der Sie in Ihrem Leben begleitet und Ihnen in gewissen Umständen schon geholfen hat?

Nicht abreißen lassen!


Noch ein paar kurze Fragen, mit der Bitte um kurze Antworten:

Wie beginnt für Sie ein perfekter Tag…

Blick aus dem Fenster der Berghütte auf 1m Neuschnee …

... und wie endet er?

Glücklich und erschöpft in derselben Hütte

Kaffee oder Tee?

Tim Böhmes Kaffee

Größter Sportler aller Zeiten?

Michael Jordan

Welcher Teil der Zeitung interessiert Sie am meisten?

Internationale Politik

Abschließend noch einen Tipp für alle Sportler die besser werden wollen:

Train smart