Rezept des Monats März - Frankfurter Klassiker

Zubereitungszeit: ca. 90 Min

Frankfurts Klassiker aus der Radlabor Küche
Handkäs’, das ist die Low-Carb Variante unter den Eiweiß-Lieferanten. Daher nicht nur im Radlabor angesagt, sondern in der hessischen Finanzmetropole der Eiweißlieferant schlechthin! Und das nicht nur unter Ausdauersportlern. Grie Soß – Frankfurter Grüne Soße darf natürlich nicht fehlen, da die Kombination von Kartoffeln und Ei die biologische Wertigkeit der Proteine in die Höhe treibt.

Zutaten

Grie Soß
7 Kräuter: Borretsch, Kerbel, Petersilie, Kresse, Pimpinelle, Sauerampfer, Schnittlauch (200g-300g)
150g Joghurt
100g Schmand
150g Saure Sahne
Salz, Pfeffer
Prise Zitronensaft
3-4 Eier
Kartoffeln

Handkäs mit Musik
200g -400g Handkäs
1-2 Zwiebeln
4 EL Apfelwein
6 El Apfelessig
3 El Öl ½ Teelöffel Kümmelsamen
Essig
Öl

Zubereitung
Für die Grüne Soße Kräuter waschen und klein hacken. Joghurt, Schmand, Saure Sahne vermischen. Die Hälfte der Kräuter hinzugeben und die andere Hälfte mit einem Teil der Schmand-Joghurt-Saure Sahne Mischung fein pürieren, bis sich die Soße grün färbt. Alles vermengen und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft abschmecken.

Dazu passt: Kartoffeln als Pellkartoffeln dazu kochen. Eier mittelhart kochen. Für den Handkäs Zwiebeln fein hacken und mit einer Marinade aus Essig, Öl, Apfelwein und Kümmel vermengen. Handkäs in eine kleine Schüssel geben und in der Marinade mind. 20 Minuten ziehen lassen. Alles zusammen mit einem kühlen Apfelwein genießen!

Ganz wichtig: Geniesse, nur net uffreesche!

 

Autor: Peter Schunke

Radlabor_Peter_Schunke_200x200

Peter ist Sportwissenschaftler, Trainer und begeisterter Koch. In seiner Küche verschwimmen die kulinarischen Grenzen zwischen Hobby- und Profiküche. Als ehemaliger Laborleiter im Radlabor Frankfurt ist er immer noch einer unser Experten für Ernährung und Sportlergerichte. Er kreiert für uns unser 'Radlabor Rezept des Monats'.